CentOS Installation und Konfiguration - Kurz notiert

Posted on Sun 13 December 2015 in centos

CentOS: Auf gehts.

Setup

  • Host: MacBook Pro 2014
  • Virtualsiierung: VirtualBox 5.0.8
    • 2 vCPU, 2 GB RAM, 10 GB VDI
  • Installationsmedium: CentOS 7.1.1503

Installation

  • kdump benötigt separate Parition und kann deaktiviert werden
  • Ethernet ggf. nicht automatisch verbunden
    • Für Installation weiterer Pakete aktivieren
  • Ethernet über "Configure" anpassen, sodass beim Start automatisch die Verbindung hergestellt wird
    • Alternativ im Nachgang /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-<interface> bearbeiten und ONBOOT=yes setzen

Konfiguration

  • systemd als Standard. /etc/init.d/README lesen
  • Standardpakete wie nginx fehlen. Hersteller bieten oftmals Repos an.
  • SELinux erfordert zusätzliche Konfiguration. Gerade in Bezug auf individuelle Pakete und Konfigurationen.
  • Von Haus aus wird nur SSH von außen freigegeben. Wie verhält sich iptables bei der Installation von zusätzlichen Paketen?
  • Die Repository Konfiguration unter /etc/yum.repos.d/ ist ausreichend konfiguriert

Wie geht es nun weiter? Die Minimal Installation von CentOS beinhaltet nach dem initial Update über yum nicht einmal wget. 298 Pakete sind installiert. Mein produktives System für dieses Blog hat 940 Pakete installiert.
Zuerst ein neues bundlewrap konfigurieren und dann nach und nach die Pakete installieren und konfigurieren erscheint sinnvoll.
Gleich mal eine Mate aufmachen!